MCI Workshop

MCI-WS05: 11. Workshop Be-greifbare Interaktion

Veröffentlicht

Organisation: Dietrich Kammer (Technische Universität Dresden), Mandy Keck (Technische Universität Dresden), Beat Rossmy (LMU München), Thomas Fröhlich (Universität Bremen), Thomas Winkler (Universität zu Lübeck)
Webseite: http://www.be-greifbar.de/

Ort/Raum: APB / 1004
Datum/Uhrzeit: Sonntag, den 02.09.2018 | 09:00 – 17:30 Uhr

Be-greifbare Benutzungsschnittstellen, die Interaktivität mittels physischer Objekte im Raum ermöglichen, bieten ein enormes Potential zur Steuerung immer komplexerer Mensch-Computer-Systeme jenseits rein grafischer oder sprachbasierter Schnittstellen, die unsere Lebenswelt im Sinne des Pervasive Computing weiter zunehmend durchdringen. Die beinah unendlichen Möglichkeiten kleinste Computersysteme in die Umwelt und ihre Gegenstände zu integrieren bietet einen großen Gestaltungsspielraum. Das Forschungsfeld der »Be-greifbaren Interaktion« (Tangible Interaction) untersucht diesen Spielraum wissenschaftlich und praktisch, um sinnvolle und menschengerechte Anwendungen zu ermöglichen.

Die Fachgruppe »Be-greifbare Interaktion« des GI-Fachbereichs Mensch-Computer-Interaktion bietet in ihrem gleichnamigen Workshop ein Forum zur Präsentation des wissenschaftlichen Diskurses und der interdisziplinären Auseinandersetzung mit den neuesten Entwicklungen und Forschungsergebnissen in diesem Forschungsfeld. Die Beitragsformen reichen dabei über theoretische, kritische und zukunftsweisende Reflexionen, bis hin zu gestalterischen Arbeiten und Studien, Berichte praktischer Umsetzungen und Systemdemonstrationen.

Der Workshop öffnet die Diskussion für ein breiteres Fachpublikum, wobei aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen offengelegt und neue Impulse für das Forschungsgebiet geschaffen werden.

Hinweis:
Im Anschluss an den Workshop findet die Sitzung der Fachgruppe “Be-greifbare Interaktion” statt, die für alle WorkshopteilnehmerInnen und Gäste offen ist.
WS geht bis 16:30, FG von 16:30 bis 18:30.