UPA Workshop

UP-WS14: Wann lohnt sich UX für Unternehmen aus wirtschaftlicher Sicht?

Veröffentlicht

German UPA Arbeitskreis: ROI UX

Organisation: Arnd Engeln (Hochschule der Medien Stuttgart), Olga Lange (FernUniversität Hagen), Edna Kropp (akquinet), Ron Reckin (SIBB e.V.), Delia Jugel (MARKANT Services International)

Ort/Raum: International Congress Center, K2
Datum/Uhrzeit: Montag, 3. September 2018 | 16:00 – 17:30 Uhr

Rund um UUX kommt häufig die Frage auf, ob sich Investitionen in eine nutzerzentrierte Produktentwicklung für Unternehmen wirtschaftlich lohnen. Bislang lässt sich die Frage ausschließlich qualitativ beantworten, belastbare Wirtschaftszahlen stehen nicht zur Verfügung. Deshalb wird derzeit an der Hochschule der Medien Stuttgart ein Forschungskonzept zur quantivativen Erfassung eines Return on Investment nutzerzentrierter Aktivitäten in verschiedenen Branchen und zu unterschiedlichen Produktgruppen entwickelt. Die Erkenntnisse sollen als Argumentationshilfe für die praktische Projektplanung nutzerzentrierter Entwicklungsprojekte dienen.
Der Erfolg des wissenschaftlichen Projektes hängt u.a. von der Beteiligung vielfältiger Wirtschaftsunternehmen ab, als Untersuchungspartner und als finanzieller Unterstützer. In der Diskussion des AK ROI soll das Forschungskonzept diskutiert und Partner zur Mitarbeit gewonnen werden.