Veranstaltungsort

Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden

Das Maritim Hotel sowie das Congress Center befinden sich direkt am Elbufer inmitten des historischen Panoramas Dresdens. Das terrassenförmig angelegte Internationale Congress Center (ICD) zählt zu den modernsten Kongresszentren Europas und bietet auf seinen vier Ebenen ausreichend Kapazität für bis zu 6.800 Besucher. Über einen unterirdischen Gang ist es direkt mit dem Maritim Hotel verbunden. Im Gegensatz zur modernen Architektur des Congress Center befindet sich das Maritim Hotel im denkmalgeschützten Erlweinspeicher von 1913/14, welcher ab 2004 zum heutigen Hotel umgebaut wurde.

Maritim Hotel und Kongresszentrum

Die Veranstaltungen im Rahmen der MuC 2018 werden von Montag bis Mittwoch in den Räumlichkeiten des Internationalen Congress Center stattfinden. Die nächstgelegene Haltestelle der Dresdner Verkehrsbetriebe ist “Kongresszentrum / Haus der Presse” (Straßenbahnlinien 1, 4, 6, 10 und 11).

Andreas-Pfitzmann-Bau: Fakultät Informatik

Mit über 1800 Studierenden gehört die Fakultät Informatik an der Exzellenz-Universität TU Dresden zu den größten Ausbildungsstätten für Informatik in Deutschland. Hier gibt es 12 verschiedene Studiengänge, die mit Bachelor, Master, Diplom (inzwischen eine Besonderheit in Deutschland) oder dem Staatsexmanen abgeschlossen werden können. Internationale Masterprogramme und mehrere strukturierte Doktorandenprogramme (DFG GRK RoSI, DFG GRK QuantLA, Erasmus Mundus IT4BI-DC, European PhD Program EPCL) runden das umfangreiche Qualifikationsangebot ab.

Fakultät Informatik

Im Rahmen der MuC 2018 werden die Workshops am Sonntag im Andreas-Pfitzmann-Bau (ABP) stattfinden. Die nächstgelegene Haltestelle der Dresdner Verkehrsbetriebe ist die “Helmholtzstraße” (Buslinie 85).

Technische Universität Dresden

Die TUD ist eine der größten Technischen Universitäten sowie eine der führenden und dynamischsten Hochschulen in Deutschland. Als Volluniversität mit 18 Fakultäten in fünf Bereichen offeriert sie ein weitgefächertes Angebot aus 122 Studiengängen und deckt ein breites Forschungsspektrum ab. Ihre Schwerpunkte Biomedizin und Bioengineering, Materialwissenschaften, Informationstechnik und Mikroelektronik sowie Energie und Umwelt gelten bundes- und europaweit als vorbildlich.

Seit 2012 gehört die TUD auch ganz offiziell zu den deutschen Exzellenz-Universitäten. Kernpunkte dieser herausragenden Stellung sind das Zukunftskonzept, die Exzellenzcluster „Center for Advancing Electronics Dresden“ (cfaed) und „Center for Regenerative Therapies Dresden“ (CRTD) sowie die Graduiertenschule „Dresden International Graduate School for Biomedicine and Bioengineering“ (DIGSBB).

An der TUD sind rund 33.300 Studierende immatrikuliert. International hat sich die TUD einen guten Ruf erarbeitet; etwa jeder achte Studierende kommt aus dem Ausland. Heute sind an der Technischen Universität Dresden rund 5.000 Wissenschaftler aus 70 Ländern tätig.